Feedback Spiegel Artikel von Christian Stöcker

Stromverbrauch in Deutschland & Faktenverdreher & Wahrheits-Journalismus

Sehr geehrter Herr Stöcker,

Vielen Dank für Ihren aufschlussreichen Artikel. Als jemand, der an die Machbarkeit des Wandels glaubt, empfinde ich es als äußerst wertvoll, dass Sie technische Aspekte auf eine Weise erklären, die auch für weniger technikaffine Menschen verständlich ist. Solche Beiträge fehlen oft in der Medienlandschaft.

Die Frage stellt sich, warum solche klaren und verständlichen Darstellungen nicht häufiger zu finden sind. Ist es wirklich nötig, dass solch essenzielle Informationen hinter teuren Paywalls verborgen bleiben? Vielleicht widerspricht das der Vision des Vorstandes des Spiegel und dem verflochtenen Konzern dahinter, doch ich glaube fest daran, dass es Aufgabe der Presse ist, dazu beizutragen, unsere Gesellschaft zusammenzuhalten.

Oftmals dienen Medien selbst als Katalysator für Desinformation, genau wie Sie es beschrieben haben. Es geht um Macht, Geld und Einfluss. Dies kann dazu führen, dass berechtigte Meinungen als Fake News abgestempelt werden. Dazu habe ich auf meinem LinkedIn-Profil einen Blogbeitrag verfasst, der dies genauer ausführt, obwohl er von der Presse ignoriert wurde.

Ich stimme Ihnen, Herr Habeck, grundsätzlich zu, sehe aber auch die Herausforderungen auf Ihrem Weg. Themen wie der Gender-Diskurs und die Asylpolitik scheinen Ihren Fortschritt zu blockieren. Wir müssen klarmachen, welche Art von Gesellschaft wir sein wollen.

Es sollte in der Verantwortung jedes seriösen Pressehauses liegen, einen offenen Diskurs mit den Bürgern zu führen, und nicht gegen sie. Es ist heute wichtiger als je zuvor, dass sich die Medien für alle Bürger öffnen und versuchen, komplexe Inhalte für jeden zugänglich und verständlich zu machen.

Um solchen zu widersprechen, die Desinformationen verbreiten, gehört nicht nur der Axelspringer Verlag & Döpfner Clan dazu!

Hier ist ein interessanter Artikel „BILD News“

https://www.axelspringer.com/de/ax-press-release/bild-news-ab-sofort-auch-ueber-chatgpt

Sondern ein neues Pressehaus, die durch die CDU oder einem aus dem Rat aus der CDU mit finanziert wird, und weitere wie in einem Bericht durch einige Reiche wie Frank Gotthardt, 72 Jahre Koblenzer Unternehmer, die den neuen Kanal stützen.

Den ganzen Artikel zu lesen in t-online

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_100128902/ex-bild-chefredakteur-julian-reichelt-sein-reicher-foerderer-und-die-cdu.html

Jetzt betreibt er seinen journalistischen Ausgang via

https://www.nius.de/episodes/8d3b677b-94f5-4aa2-8e23-360630e64c3a

Hier wird die Meinung nach Julian Reichelt angepasst oder gar so weit vom Satzverlauf so Mundgerecht zubereitet, dass Sie sogar Dumme als die Wahre Wahrheit ansehen werden und von seiner Sicht her sollten. Das behandelt Propaganda-Held Julian Reichelt in dem Fall als Ware Demokratie! Ich würde sagen, das ist fast in jedem seiner Videos zu hören. Julian Reichelt ist jetzt schon selbst davon überzeugt, dass er die Ware zeigt und somit vertritt. Es ist immer wieder, was er als seine Fakten für sich in Anspruch nimmt! Doch schaut selbst!

YouTube : Gericht stoppt Habecks Heizgesetz! Sieg für die Demokratie! | Achtung, Reichelt! vom 06. Juli 2023

Verhetzen. Meine Güte, was für dumme Menschen wir mittlerweile haben. #Hetzpropaganda #Bullshit Sender der zweiten Klasse😂

Daher ist es wichtig, wenn wir Bürger mehr von solchen Artikel bekommen wie von Christian Stöcker und dem Spiegel https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/energieversorgung-bild-union-und-afd-vereint-in-prepperfantasien-kolumne-a-ac81cfe7-5c7a-4fe6-adda-430d869fe9a4?sara_ref=re-xx-cp-sh

Ich hoffe, dass wir Bürger mehr von solchen dargelegten Artikel bekommen, um solche Populisten zu entlarven. Damit diese Klimawandel-Leugner: Wie die Troll-Akademie keine Möglichkeit dazu haben, Fake News, zu vertreiben. Wozu ich in meinem Blog selbst eingegangen bin.

Die Klimawandel-Leugner: Wie die Troll-Akademie

Zum Abschluss möchte ich sagen, dass ich zwar konservativ bin, aber für den Erhalt bestimmter Elemente unserer Kultur und Identität eintrete. Das bedeutet jedoch nicht, dass ich mich gegen Neuerungen und Verbesserungen stelle. Diese müssen jedoch im Einklang mit unserer Gesellschaft stehen, genauso wie es die Natur verlangt.

Spiegel Artikel & Feedback gegen Klimaleugner, die Fakten mit diesem Artikel wiedergeben

Spiegel https://www.spiegel.de/kontakt?sara_ref=re-xx-cp-sh

Spiegel Artikel von Christian Stöcker , es auf den Punkt bringt

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/energieversorgung-bild-union-und-afd-vereint-in-prepperfantasien-kolumne-a-ac81cfe7-5c7a-4fe6-adda-430d869fe9a4?sara_ref=re-xx-cp-sh

Ich bedanke mich beim Spiegel dafür, dass ich diesen Artikel lesen durfte, und beim Journalisten Christian Stöcker für seine großartige Arbeit.

Selbst ein Kolumnist wie Jan Fleischhauer könnte vor Neid erblassen, vor allem wenn man bedenkt, dass er zu nuis.de überwechselt hat und sich somit ins Aus kommentiert hat.

Abschließend möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich Ihren Artikel auf meinem Blog veröffentlichen werde. Es war der beste Artikel, den ich seit Langem gelesen habe. Weiter so.

Hier können Sie mehr über die Systeme lesen, die versuchen, alles schwarz zu malen: https://carrabelloy.darknight-coffee.org/blog/2023/07/03/die-klimawandel-leugner-wie-die-troll-akademie/

FAZ Kommentare zum Artikel

„Unsere Hauptgegner sind die Probleme im Land“

Sie scheinen zu den Pessimisten zu gehören, die wahrscheinlich genauso wenig von Digitalisierung und Technik verstehen. Ein Punkt, in dem ich Ihnen zustimmen muss, ist, dass China eine Industrie aufgebaut hat, die durch die Marktwirtschaftsfreunde hierzulande verkauft wurde. Beispiele dafür sind die Siemens-Sparte, Kuka und nicht zuletzt die Photovoltaikbranche..

Die Plattitüden und das ständige Schwarzmalen der CDU und Merz zeigen deutlich, dass es hier um Klientelpolitik geht. Das zeigt sich besonders deutlich bei der FDP innerhalb der Ampelkoalition. Der bloße Name Schäffler veranlasst mich fast, Übelkeit zu empfinden, wenn ich an seine jüngsten Äußerungen im NDR-Radio denke. Die FDP ist meiner Meinung nach überflüssig und spielt das System quer, daher sollte sie aus der Regierung ausgeschlossen werden.

Bundeskanzler Scholz hat durch seine jüngsten Reisen – auch wenn sie der CDU und Macron nicht gefallen haben – gezeigt, dass er versteht, was notwendig ist. Gleiches gilt für Robert Habeck. Ich würde vorschlagen, dass die CDU als kleinerer Partner mit der CSU regieren sollte und die FDP aus der Regierung ausgeschlossen wird. Das könnte frischen Wind bringen.

Es nervt mich, dass ständig Nörgler alles schwarzmalen. Es ist frustrierend, das immer wieder in der FAZ zu lesen. Obwohl Frau Helene Bubrowski ein schönes Interview mit Matthias Wyssuwa bei Anne Will geführt hat, jammert sie immer noch herum. Die FDP sehe ich als einen Verein von Lobbyisten, der quer durch das politische System agiert. Ihr Lobbyismus tritt deutlich hervor, wenn man sich die aktuelle Debatte über genetisch veränderten Weizen anschaut.

Für mich wäre Merz als Kanzler keine gute Wahl, obwohl ich dem konservativen Lager angehöre. Allerdings mit wenig Geld. Aber was ich habe, ist Wissen. Ich habe mich selbstgebildet und bin technisch auf dem neuesten Stand, trotz meines Alters. Aber ich schlage vor, dass alle hier sich mehr bilden und nicht nur die Marktwirtschaft im Fokus haben, so wie es die Medien darstellen – und dazu gehört auch die FAZ.

Es sollte alles einfacher erklärt werden und nicht so hochgestochen, egal wie viele Bachelor-Abschlüsse man hat. Bei Skizzen auf dem Reißbrett fehlen mir oft die Erklärungen, wie weiter verfahren wird. Nicht alles sollte als Streit gesehen werden. Dann würden die Menschen vielleicht mehr verstehen.

Ein Bachelor-Abschluss ist hier nicht notwendig, da er oft kontraproduktiv ist. Bürger sollten mehr eingebunden werden, was grundsätzlich fehlt. Wenn das passieren würde, könnten die Chancen für alle gestärkt werden und die Demokratie könnte mehr Licht ins Dunkel bringen. Das würde die Diskussionen fördern.

Lassen Sie also die Regierung weiterarbeiten und werfen Sie nach zwei Jahren den Lobbyisten-Club FDP raus. Trotz der Kritik an Frau Helene Bubrowski haben Sie sonst das Für und Wider in diesem Artikel gut dargestellt. Also, weiter so.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ricarda-lang-streitet-mit-friedrich-merz-im-interview-19021528.html?commentId=42482367-256f-4436-8a97-a36cbe0bd74e

CDU CSU & verhalten des Markus Söder & Merz

Elektrifizierung & das dagegen des GEG

Die Behauptungen, dass Batterietechnologie und Elektrifizierung keine zukunftsfähige Innovation seien, kann ich nur als Unsinn bezeichnen, So wie jetzt das gleiche zum #Heizungsgesetz sich wieder einmal zeigt. Solche Aussagen sind veraltet und stehen im Widerspruch zu den aktuellen Entwicklungen in diesen Bereichen.

Es ist klar, dass die Elektrifizierung unsere Zukunft ist und den Fortschritt in Europa leiten wird.
Leider gibt es immer noch politische Kräfte, insbesondere in der CDU Deutschlands und CSU Digital, & der #afd, die Fortschritte in diesen Bereichen zu bremsen scheinen. Persönlichkeiten wie @Markus Söder und Friedrich Merz scheinen sich eher auf alte Energiequellen wie Kernkraft zu konzentrieren, anstatt sich für den Ausbau von Innovationen einzusetzen. Beide, obwohl unterschiedlich in ihrer Herangehensweise – Merz mit seinem engen Verhältnis zu BlackRock und Söder mit seiner konservativen Haltung – tragen dazu bei, dass Deutschland den #technologischen #fortschritt verschläft.
Dieses fehlgeleitete Vorgehen hat negative Auswirkungen auf verschiedene Sektoren, speziell auf die Autoindustrie. Es ist, als ob sie eine autoritäre Herrschaft ausüben, die Fortschritte behindert, anstatt sie zu fördern.
Dies ist nur ein Aspekt des Problems. Die Autoindustrie und die Politik der CDU Deutschlands und CSU Digital haben selbst zu aktuellen Problemen wie der Autobahnmaut beigetragen, die nun durch Steuergelder finanziert werden muss. Dazu kommt die Ignoranz gegenüber globalen Herausforderungen wie unseren Abhängigkeiten und dem #klimawandel .
Diese Tatsachen sollte man gründlich überprüfen und hinterfragen, um ein vollständiges Bild der Situation zu bekommen. Wenn man das tut, wird man schnell feststellen, dass die #politischen #Analysen von Dr. #Markus #Söder und anderen nicht der Realität entsprechen. Sei es die steigenden Kosten für Strom oder das #Maut#Debakel – diese Themen werden häufig versucht zu verschleiern.
Kann es sein, dass die CSU und Dr. Markus Söder auf ihr eigenes Vermögen zurückgreifen werden, um die Kosten des gescheiterten Maut-Projekts zu decken? Das ist unwahrscheinlich und es ist ebenso unwahrscheinlich, dass wir eine direkte Antwort dazu erhalten werden.
Diese und weitere Missstände lassen mich zu dem Schluss kommen, dass es keine gute Entscheidung ist, die Union zu wählen. Sie haben das Land über Jahre hinweg ausgenutzt und auf Verschleiß gefahren, statt auf Innovationen zu setzen. Sie haben die Autoindustrie unterstützt, anstatt Innovationen voranzutreiben, und damit den Niedergang dieser Branche beschleunigt.
Meine Botschaft ist klar: Eine Partei, die nicht langfristig denkt und nur ihre eigenen Machtinteressen in den Vordergrund stellt, darf keine Führung mehr übernehmen. Zum Wohle der nächsten Generationen und zum Schutz unserer Umwelt müssen wir uns für nachhaltige und zukunftsorientierte Lösungen entscheiden. Und keine #Ideologien weiterhin den Raum geben, den Sie den #grünen & #Robert #Habeck

Daher stellt sich mir die Frage, wer hier seine in dem Fall betreibt. Was sich immer im Diskurs der Union geführten Länder bei den Grünen sich abarbeiten tut. Wie jetzt wieder zu lesen ist in der FAZ. Daher sollte sich jeder die Frage stellen, wer Ideologien betreibt. Langsam macht sich die lächerlich bei einem Teil der Bürger, die das Ganze durchschauen.

Hinzu kommt der Aspekt, das die meisten Bürger weiter sind wie die Leugner, ob von der oder aus dem Lager Merz, Söder! Die muss man überzeugen in einer Demokratie, außer die Schwurbler die kann man davon nicht überzeugen. Die darf man getrost übergehen.