Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Präambel

Mit der folgenden Datenschutzerkl√§rung m√∂chten wir Sie dar√ľber aufkl√§ren, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch kurz als „Daten‚Äú bezeichnet) wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten. Die Datenschutzerkl√§rung gilt f√ľr alle von uns durchgef√ľhrten Verarbeitungen personenbezogener Daten, sowohl im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen als auch insbesondere auf unseren Webseiten, in mobilen Applikationen sowie innerhalb externer Onlinepr√§senzen, wie z.B. unserer Social-Media-Profile (nachfolgend zusammenfassend bezeichnet als „Onlineangebot‚Äú).

Die verwendeten Begriffe sind nicht geschlechtsspezifisch.

Stand: 27. April 2023

Inhalts√ľbersicht

Verantwortlicher

Andreas Plassmann

L√ľtzerartstr.91

51107 Köln

√úbersicht der Verarbeitungen

Die nachfolgende √úbersicht fasst die Arten der verarbeiteten Daten und die Zwecke ihrer Verarbeitung zusammen und verweist auf die betroffenen Personen.

Arten der verarbeiteten Daten

  • Bestandsdaten.
  • Zahlungsdaten.
  • Kontaktdaten.
  • Inhaltsdaten.
  • Vertragsdaten.
  • Nutzungsdaten.
  • Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten.

Kategorien betroffener Personen

  • Kunden.
  • Interessenten.
  • Kommunikationspartner.
  • Nutzer.
  • Mitglieder.
  • Gesch√§fts- und Vertragspartner.

Zwecke der Verarbeitung

  • Erbringung vertraglicher Leistungen und Kundenservice.
  • Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Sicherheitsma√ünahmen.
  • Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Feedback.
  • Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Informationstechnische Infrastruktur.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht der Rechtsgrundlagen der DSGVO, auf deren Basis wir personenbezogene Daten verarbeiten. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass neben den Regelungen der DSGVO nationale Datenschutzvorgaben in Ihrem bzw. unserem Wohn- oder Sitzland gelten können. Sollten ferner im Einzelfall speziellere Rechtsgrundlagen maßgeblich sein, teilen wir Ihnen diese in der Datenschutzerklärung mit.

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO) – Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten f√ľr einen spezifischen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO) – Die Verarbeitung ist f√ľr die Erf√ľllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchf√ľhrung vorvertraglicher Ma√ünahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
  • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) – Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, √ľberwiegen.

Zus√§tzlich zu den Datenschutzregelungen der DSGVO gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in Deutschland. Hierzu geh√∂rt insbesondere das Gesetz zum Schutz vor Missbrauch personenbezogener Daten bei der Datenverarbeitung (Bundesdatenschutzgesetz ‚Äď BDSG). Das BDSG enth√§lt insbesondere Spezialregelungen zum Recht auf Auskunft, zum Recht auf L√∂schung, zum Widerspruchsrecht, zur Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, zur Verarbeitung f√ľr andere Zwecke und zur √úbermittlung sowie automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall einschlie√ülich Profiling. Des Weiteren regelt es die Datenverarbeitung f√ľr Zwecke des Besch√§ftigungsverh√§ltnisses (¬ß 26 BDSG), insbesondere im Hinblick auf die Begr√ľndung, Durchf√ľhrung oder Beendigung von Besch√§ftigungsverh√§ltnissen sowie die Einwilligung von Besch√§ftigten. Ferner k√∂nnen Landesdatenschutzgesetze der einzelnen Bundesl√§nder zur Anwendung gelangen.

Zusätzlich zu den Datenschutzregelungen der DSGVO gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in Lichtenstein. Hierzu gehören insbesondere das Datenschutzgesetz (DSG) sowie die Datenschutzverordnung (DSV).

Zus√§tzlich zu den Datenschutzregelungen der DSGVO gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in den Niederlanden. Hierzu geh√∂rt insbesondere das „Ausf√ľhrungsgesetz zur Datenschutz-Grundverordnung“ (Uitvoeringswet Algemene verordening gegevensbescherming ‚Äď UAVG).

Zus√§tzlich zu den Datenschutzregelungen der DSGVO gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in √Ėsterreich. Hierzu geh√∂rt insbesondere das Bundesgesetz zum Schutz nat√ľrlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten (Datenschutzgesetz ‚Äď DSG). Das Datenschutzgesetz enth√§lt insbesondere Spezialregelungen zum Recht auf Auskunft, zum Recht auf Richtigstellung oder L√∂schung, zur Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, zur Verarbeitung f√ľr andere Zwecke und zur √úbermittlung sowie zur automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall.

Zus√§tzlich zu den Datenschutzregelungen der DSGVO gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in Polen. Hierzu geh√∂rt insbesondere das „Datenschutzgesetz“ (Ustawa z dnia 10 maja 2018 r. ochronie danych osobowych).

Zus√§tzlich zu den Datenschutzregelungen der DSGVO gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in der Schweiz. Hierzu geh√∂rt insbesondere das Bundesgesetz zum Datenschutz (DSG). Das DSG gilt insbesondere dann, wenn keine EU/EWG-B√ľrger betroffen sind und z.B. nur Daten von Schweizer B√ľrgern verarbeitet werden.

Neben den Datenschutzbestimmungen der DSGVO können bei nationalen Bezugspunkten auch die jeweiligen nationalen Datenschutzbestimmungen gelten, die wir ebenfalls befolgen.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben unter Ber√ľcksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umst√§nde und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und des Ausma√ües der Bedrohung der Rechte und Freiheiten nat√ľrlicher Personen geeignete technische und organisatorische Ma√ünahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gew√§hrleisten.

Zu den Ma√ünahmen geh√∂ren insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrit√§t und Verf√ľgbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, der Weitergabe, der Sicherung der Verf√ľgbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, die L√∂schung von Daten und Reaktionen auf die Gef√§hrdung der Daten gew√§hrleisten. Ferner ber√ľcksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes, durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

K√ľrzung der IP-Adresse: Sofern IP-Adressen von uns oder von den eingesetzten Dienstleistern und Technologien verarbeitet werden und die Verarbeitung einer vollst√§ndigen IP-Adresse nicht erforderlich ist, wird die IP-Adresse gek√ľrzt (auch als „IP-Masking“ bezeichnet). Hierbei werden die letzten beiden Ziffern, bzw. der letzte Teil der IP-Adresse nach einem Punkt entfernt, bzw. durch Platzhalter ersetzt. Mit der K√ľrzung der IP-Adresse soll die Identifizierung einer Person anhand ihrer IP-Adresse verhindert oder wesentlich erschwert werden.

TLS-Verschl√ľsselung (https): Um Ihre via unserem Online-Angebot √ľbermittelten Daten zu sch√ľtzen, nutzen wir eine TLS-Verschl√ľsselung. Sie erkennen derart verschl√ľsselte Verbindungen an dem Pr√§fix https:// in der Adresszeile Ihres Browsers.

√úbermittlung von personenbezogenen Daten

Im Rahmen unserer Verarbeitung von personenbezogenen Daten kommt es vor, dass die Daten an andere Stellen, Unternehmen, rechtlich selbstst√§ndige Organisationseinheiten oder Personen √ľbermittelt oder sie ihnen gegen√ľber offengelegt werden. Zu den Empf√§ngern dieser Daten k√∂nnen z.B. mit IT-Aufgaben beauftragte Dienstleister oder Anbieter von Diensten und Inhalten, die in eine Webseite eingebunden werden, geh√∂ren. In solchen F√§llen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben und schlie√üen insbesondere entsprechende Vertr√§ge bzw. Vereinbarungen, die dem Schutz Ihrer Daten dienen, mit den Empf√§ngern Ihrer Daten ab.

Datenverarbeitung in Drittländern

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h., außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder die Verarbeitung im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder der Offenlegung bzw. Übermittlung von Daten an andere Personen, Stellen oder Unternehmen stattfindet, erfolgt dies nur im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben.

Vorbehaltlich ausdr√ľcklicher Einwilligung oder vertraglich oder gesetzlich erforderlicher √úbermittlung verarbeiten oder lassen wir die Daten nur in Drittl√§ndern mit einem anerkannten Datenschutzniveau, vertraglichen Verpflichtung durch sogenannte Standardschutzklauseln der EU-Kommission, beim Vorliegen von Zertifizierungen oder verbindlicher internen Datenschutzvorschriften verarbeiten (Art. 44 bis 49 DSGVO, Informationsseite der EU-Kommission: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_de).

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben gel√∂scht, sobald deren zur Verarbeitung erlaubten Einwilligungen widerrufen werden oder sonstige Erlaubnisse entfallen (z.B. wenn der Zweck der Verarbeitung dieser Daten entfallen ist oder sie f√ľr den Zweck nicht erforderlich sind). Sofern die Daten nicht gel√∂scht werden, weil sie f√ľr andere und gesetzlich zul√§ssige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung auf diese Zwecke beschr√§nkt. D.h., die Daten werden gesperrt und nicht f√ľr andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. f√ľr Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gr√ľnden aufbewahrt werden m√ľssen oder deren Speicherung zur Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen nat√ľrlichen oder juristischen Person erforderlich ist.

Unsere Datenschutzhinweise k√∂nnen ferner weitere Angaben zu der Aufbewahrung und L√∂schung von Daten beinhalten, die f√ľr die jeweiligen Verarbeitungen vorrangig gelten.

Wahrnehmung von Aufgaben nach Satzung oder Geschäftsordnung

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterst√ľtzer, Interessenten, Gesch√§ftspartner oder sonstiger Personen (Zusammenfassend „Betroffene“), wenn wir mit ihnen in einem Mitgliedschafts- oder sonstigem gesch√§ftlichen Verh√§ltnis stehen und unsere Aufgaben wahrnehmen sowie Empf√§nger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im √úbrigen verarbeiten wir die Daten Betroffener auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder √Ėffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Mitgliedschafts- oder Vertragsverhältnis, aus dem sich auch die Erforderlichkeit etwaiger Datenangaben ergeben (im Übrigen weisen wir auf erforderliche Daten hin).

Wir l√∂schen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und gesch√§ftsm√§√üigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Wir bewahren die Daten so lange auf, wie sie zur Gesch√§ftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gew√§hrleistungs- oder Haftungspflichten auf Grundlage unserer berechtigten Interesse an deren Regelung relevant sein k√∂nnen. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird regelm√§√üig √ľberpr√ľft; im √úbrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen); Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie); Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern); Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten); Mitglieder; Gesch√§fts- und Vertragspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertraglicher Leistungen und Kundenservice; Kontaktanfragen und Kommunikation; Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO); Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Zahlungsverfahren

Im Rahmen von Vertrags- und sonstigen Rechtsbeziehungen, aufgrund gesetzlicher Pflichten oder sonst auf Grundlage unserer berechtigten Interessen bieten wir den betroffenen Personen effiziente und sichere Zahlungsm√∂glichkeiten an und setzen hierzu neben Banken und Kreditinstituten weitere Dienstleister ein (zusammenfassend „Zahlungsdienstleister“).

Zu den durch die Zahlungsdienstleister verarbeiteten Daten geh√∂ren Bestandsdaten, wie z.B. der Name und die Adresse, Bankdaten, wie z.B. Kontonummern oder Kreditkartennummern, Passw√∂rter, TANs und Pr√ľfsummen sowie die Vertrags-, Summen- und empf√§ngerbezogenen Angaben. Die Angaben sind erforderlich, um die Transaktionen durchzuf√ľhren. Die eingegebenen Daten werden jedoch nur durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und bei diesen gespeichert. D.h., wir erhalten keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen, sondern lediglich Informationen mit Best√§tigung oder Negativbeauskunftung der Zahlung. Unter Umst√§nden werden die Daten seitens der Zahlungsdienstleister an Wirtschaftsauskunfteien √ľbermittelt. Diese √úbermittlung bezweckt die Identit√§ts- und Bonit√§tspr√ľfung. Hierzu verweisen wir auf die AGB und die Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister.

F√ľr die Zahlungsgesch√§fte gelten die Gesch√§ftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister, welche innerhalb der jeweiligen Webseiten bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese ebenfalls zwecks weiterer Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen); Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie); Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Betroffene Personen: Kunden; Interessenten.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

Bereitstellung des Onlineangebotes und Webhosting

Wir verarbeiten die Daten der Nutzer, um ihnen unsere Online-Dienste zur Verf√ľgung stellen zu k√∂nnen. Zu diesem Zweck verarbeiten wir die IP-Adresse des Nutzers, die notwendig ist, um die Inhalte und Funktionen unserer Online-Dienste an den Browser oder das Endger√§t der Nutzer zu √ľbermitteln.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit; Informationstechnische Infrastruktur (Betrieb und Bereitstellung von Informationssystemen und technischen Ger√§ten (Computer, Server etc.).); Sicherheitsma√ünahmen.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Der Zugriff auf unser Onlineangebot wird in Form von so genannten „Server-Logfiles“ protokolliert. Zu den Serverlogfiles k√∂nnen die Adresse und Name der abgerufenen Webseiten und Dateien, Datum und Uhrzeit des Abrufs, √ľbertragene Datenmengen, Meldung √ľber erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und im Regelfall IP-Adressen und der anfragende Provider geh√∂ren. Die Serverlogfiles k√∂nnen zum einen zu Zwecken der Sicherheit eingesetzt werden, z.B., um eine √úberlastung der Server zu vermeiden (insbesondere im Fall von missbr√§uchlichen Angriffen, sogenannten DDoS-Attacken) und zum anderen, um die Auslastung der Server und ihre Stabilit√§t sicherzustellen; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); L√∂schung von Daten: Logfile-Informationen werden f√ľr die Dauer von maximal 30 Tagen gespeichert und danach gel√∂scht oder anonymisiert. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endg√ľltigen Kl√§rung des jeweiligen Vorfalls von der L√∂schung ausgenommen.

Registrierung, Anmeldung und Nutzerkonto

Nutzer k√∂nnen ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden den Nutzern die erforderlichen Pflichtangaben mitgeteilt und zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos auf Grundlage vertraglicher Pflichterf√ľllung verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten geh√∂ren insbesondere die Login-Informationen (Nutzername, Passwort sowie eine E-Mail-Adresse).

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen als auch jener der Nutzer an einem Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grunds√§tzlich nicht, es sei denn, sie ist zur Verfolgung unserer Anspr√ľche erforderlich oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung hierzu.

Die Nutzer k√∂nnen √ľber Vorg√§nge, die f√ľr deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische √Ąnderungen, per E-Mail informiert werden.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertraglicher Leistungen und Kundenservice; Sicherheitsma√ünahmen; Verwaltung und Beantwortung von Anfragen; Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO); Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Registrierung mit Pseudonymen: Nutzer d√ľrfen statt Klarnamen Pseudonyme als Nutzernamen verwenden; Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).
  • Profile der Nutzer sind nicht √∂ffentlich: Die Profile der Nutzer sind √∂ffentlich nicht sichtbar und nicht zug√§nglich.
  • Profile der Nutzer sind √∂ffentlich: Die Profile der Nutzer sind √∂ffentlich sichtbar und zug√§nglich.
  • Einstellung der Sichtbarkeit von Profilen: Die Nutzer k√∂nnen mittels Einstellungen bestimmen, in welchem Umfang ihre Profile f√ľr die √Ėffentlichkeit oder nur f√ľr bestimmte Personengruppen sichtbar, bzw. zug√§nglich sind; Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet eine zus√§tzliche Sicherheitsebene f√ľr Ihr Benutzerkonto und stellt sicher, dass nur Sie auf Ihr Konto zugreifen k√∂nnen, auch, wenn jemand anderes Ihr Passwort kennt. Zu diesem Zweck m√ľssen Sie zus√§tzlich zu Ihrem Passwort eine weitere Authentifizierungsma√ünahme durchf√ľhren (z.B. einen an ein mobiles Ger√§t gesandten Code eingeben). Wir werden Sie √ľber das von uns eingesetzte Verfahren informieren; Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).
  • L√∂schung von Daten nach K√ľndigung: Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gek√ľndigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Erlaubnis, Pflicht oder Einwilligung der Nutzer, gel√∂scht; Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).
  • Keine Aufbewahrungspflicht f√ľr Daten: Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter K√ľndigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, s√§mtliche w√§hrend der Vertragsdauer gespeicherte Daten des Nutzers unwiederbringlich zu l√∂schen; Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

Community Funktionen

Die von uns bereitgestellten Community Funktionen erlauben es Nutzern miteinander in Konversationen oder sonst miteinander in einen Austausch zu treten. Hierbei bitten wir zu beachten, dass die Nutzung der Communityfunktionen nur unter Beachtung der geltenden Rechtslage, unserer Bedingungen und Richtlinien sowie der Rechte anderer Nutzer und Dritter gestattet ist.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertraglicher Leistungen und Kundenservice; Sicherheitsma√ünahmen.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Einstellung der Sichtbarkeit von Beitr√§gen: Die Nutzer k√∂nnen mittels Einstellungen bestimmen, in welchem Umfang die von ihnen erstellten Beitr√§ge und Inhalte f√ľr die √Ėffentlichkeit oder nur f√ľr bestimmte Personen oder Gruppen sichtbar, bzw. zug√§nglich sind; Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).
  • Speicherung von Daten zu Sicherheitszwecken: Die Beitr√§ge und sonstige Eingaben der Nutzer werden zu Zwecken der Community- und Konversationsfunktionen verarbeitet und, vorbehaltlich gesetzlicher Pflichten oder gesetzlicher Erlaubnis nicht an Dritte herausgegeben. Eine Herausgabepflicht kann insbesondere im Fall von rechtswidrigen Beitr√§gen zu Zwecken der Rechtsverfolgung entstehen. Wir weisen darauf hin, dass neben den Inhalten der Beitr√§ge auch deren Zeitpunkt und die IP-Adresse der Nutzer gespeichert werden. Dies geschieht, um zum Schutz anderer Nutzer und der Community angemessene Ma√ünahmen ergreifen zu k√∂nnen; Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).
  • Recht zur L√∂schung von Inhalten und Informationen: Die L√∂schung von Beitr√§gen, Inhalten oder Angaben der Nutzer ist nach einer sachgerechten Abw√§gung im erforderlichen Umfang zul√§ssig soweit konkrete Anhaltspunkte daf√ľr bestehen, dass sie einen Versto√ü gegen gesetzliche Regeln, unsere Vorgaben oder Rechte Dritter darstellen; Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).
  • Schutz eigener Daten: Die Nutzer entscheiden selbst, welche Daten sie √ľber sich innerhalb unseres Onlineangebotes preisgeben. Zum Beispiel, wenn Nutzer Angaben zur eigenen Person machen oder an Konversationen teilnehmen. Wir bitten die Nutzer ihre Daten zu sch√ľtzen und pers√∂nliche Daten nur mit Bedacht und nur im erforderlichen Umfang zu ver√∂ffentlichen. Insbesondere bitten wir die Nutzer zu beachten, dass sie die Zugangsdaten ganz besonders sch√ľtzen und sichere Passw√∂rter verwenden m√ľssen (d.h. vor allem m√∂glichst lange und zuf√§llige Zeichenkombinationen); Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

Blogs und Publikationsmedien

Wir nutzen Blogs oder vergleichbare Mittel der Onlinekommunikation und Publikation (nachfolgend „Publikationsmedium“). Die Daten der Leser werden f√ľr die Zwecke des Publikationsmediums nur insoweit verarbeitet, als es f√ľr dessen Darstellung und die Kommunikation zwischen Autoren und Lesern oder aus Gr√ľnden der Sicherheit erforderlich ist. Im √úbrigen verweisen wir auf die Informationen zur Verarbeitung der Besucher unseres Publikationsmediums im Rahmen dieser Datenschutzhinweise.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen); Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertraglicher Leistungen und Kundenservice; Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular); Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit; Sicherheitsma√ünahmen; Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Kommentare und Beitr√§ge: Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beitr√§ge hinterlassen, k√∂nnen ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beitr√§gen widerrechtliche Inhalte hinterl√§sst (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda etc.). In diesem Fall k√∂nnen wir selbst f√ľr den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identit√§t des Verfassers interessiert. Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten. Auf derselben Rechtsgrundlage behalten wir uns vor, im Fall von Umfragen die IP-Adressen der Nutzer f√ľr deren Dauer zu speichern und Cookies zu verwenden, um Mehrfachabstimmungen zu vermeiden. Die im Rahmen der Kommentare und Beitr√§ge mitgeteilten Informationen zur Person, etwaige Kontakt- sowie Webseiteninformationen als auch die inhaltlichen Angaben werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).
  • Abruf von WordPress-Emojis und -Smilies: Abruf von WordPress-Emojis und -Smilies – Innerhalb unseres WordPress-Blogs werden zu Zwecken der effizienten Einbindung von Inhaltselementen grafische Emojis (bzw. Smilies), d.h., kleine grafische Dateien, die Gef√ľhle ausdr√ľcken, eingesetzt, bezogen von externen Servern. Die Anbieter der Server erheben die IP-Adressen der Nutzer. Dies ist notwendig, damit die Emoji-Dateien an die Browser der Nutzer √ľbermittelt werden k√∂nnen; Dienstanbieter: Aut O‚ÄôMattic A8C Irland Ltd., Grand Canal Dock, 25 Herbert Pl, Dublin, D02 AY86, Irland; Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO); Website: https://automattic.com; Datenschutzerkl√§rung: https://automattic.com/privacy.

Kontakt- und Anfragenverwaltung

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Post, Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via soziale Medien) sowie im Rahmen bestehender Nutzer- und Geschäftsbeziehungen werden die Angaben der anfragenden Personen verarbeitet soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen und etwaiger angefragter Maßnahmen erforderlich ist.

  • Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern); Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation; Verwaltung und Beantwortung von Anfragen; Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular); Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

Push-Nachrichten

Mit der Zustimmung der Nutzer, k√∂nnen wir den Nutzern so genannte „Push-Benachrichtigungen“ zusenden. Dabei handelt es sich um Nachrichten, die auf den Bildschirmen, Endger√§ten oder in Browsern der Nutzer angezeigt werden, auch wenn unser Onlinedienst gerade nicht aktiv genutzt wird.

Um sich f√ľr die Push-Nachrichten anzumelden, m√ľssen Nutzer die Abfrage ihres Browsers bzw. Endger√§tes zum Erhalt der Push-Nachrichten best√§tigen. Dieser Zustimmungsprozess wird dokumentiert und gespeichert. Die Speicherung ist erforderlich, um zu erkennen, ob Nutzer dem Empfang der Push-Nachrichten zugestimmt haben sowie um die Zustimmung nachweisen zu k√∂nnen. Zu diesen Zwecken wird ein pseudonymer Identifikator des Browsers (sog. „Push-Token“) oder die Ger√§te-ID eines Endger√§tes gespeichert.

Die Push-Nachrichten k√∂nnen zum einen f√ľr die Erf√ľllung von vertraglichen Pflichten erforderlich sein (z. B. f√ľr die Nutzung unseres Onlineangebotes relevante technische und organisatorische Informationen) – Dieser Textbereich muss mit einer Premium Lizenz freischaltet werden. – premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext premiumtext

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, – Dieser Textbereich muss mit einer Premium Lizenz freischaltet werden. – premiumtext premiumtext premiumtext ); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, – Dieser Textbereich muss mit einer Premium Lizenz freischaltet werden. – premiumtext premiumtext premiumtext ).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO); Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

Plugins und eingebettete Funktionen sowie Inhalte

Wir binden in unser Onlineangebot Funktions- und Inhaltselemente ein, die von den Servern ihrer jeweiligen Anbieter (nachfolgend bezeichnet als „Drittanbieter‚ÄĚ) bezogen werden. Dabei kann es sich zum Beispiel um Grafiken, Videos oder Stadtpl√§ne handeln (nachfolgend einheitlich bezeichnet als „Inhalte‚ÄĚ).

Die Einbindung setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte die IP-Adresse der Nutzer verarbeiten, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden k√∂nnten. Die IP-Adresse ist damit f√ľr die Darstellung dieser Inhalte oder Funktionen erforderlich. Wir bem√ľhen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter k√∂nnen ferner sogenannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) f√ľr statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Pixel-Tags“ k√∂nnen Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Webseite, ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen k√∂nnen ferner in Cookies auf dem Ger√§t der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und zum Betriebssystem, zu verweisenden Webseiten, zur Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-, Kommunikations- und Verfahrensdaten (z. B. IP-Adressen, Zeitangaben, Identifikationsnummern, Einwilligungsstatus).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.

√Ąnderung und Aktualisierung der Datenschutzerkl√§rung

Wir bitten Sie, sich regelm√§√üig √ľber den Inhalt unserer Datenschutzerkl√§rung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerkl√§rung an, sobald die √Ąnderungen der von uns durchgef√ľhrten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die √Ąnderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

Sofern wir in dieser Datenschutzerkl√§rung Adressen und Kontaktinformationen von Unternehmen und Organisationen angeben, bitten wir zu beachten, dass die Adressen sich √ľber die Zeit √§ndern k√∂nnen und bitten die Angaben vor Kontaktaufnahme zu pr√ľfen.

Rechte der betroffenen Personen

Ihnen stehen als Betroffene nach der DSGVO verschiedene Rechte zu, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 21 DSGVO ergeben:

  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gr√ľnden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch f√ľr ein auf diese Bestimmungen gest√ľtztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch f√ľr das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
  • Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.
  • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Best√§tigung dar√ľber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft √ľber diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben entsprechend den gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollst√§ndigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Recht auf L√∂schung und Einschr√§nkung der Verarbeitung: Sie haben nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverz√ľglich gel√∂scht werden, bzw. alternativ nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben eine Einschr√§nkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • Recht auf Daten√ľbertragbarkeit: Sie haben das Recht, Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben in einem strukturierten, g√§ngigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren √úbermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.
  • Beschwerde bei Aufsichtsbeh√∂rde: Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbeh√∂rde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres gew√∂hnlichen Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutma√ülichen Versto√ües, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Vorgaben der DSGVO verst√∂√üt.

Erstellt mit kostenlosem Datenschutz-Generator.de von Dr. Thomas Schwenke

Proudly powered by WordPress